Historie

Ein Familienbetrieb im Wandel der Zeit

1830
Gründung der Firma Wegener in der Paderborner  Mühlenstraße. 

1888 
Joseph Wegener sen. wird Prokurist und Geschäftsführer.

1899 
Die Firma Wegener zieht um. Das neue Geschäftsgebäude steht an der Paderborner Bahnhofstraße.

1905  
Die Firma Wegener wird in eine OHG umgewandelt. Franz Wegener tritt aus der Firma aus und eröffnet ein Bettengeschäft im Schildern.

1913 
Teilnahme an der Wirtschaftsausstellung in Paderborn. Die Firma Wegener wird für ihren Pavillon mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

1920 
Joseph Wegener & Co. - so der neue Name der Firma. Joseph Wegener jun. wird Prokurist.
Gründung der ersten Filiale in Höxter.

1929 
Eröffnung der Filiale in Detmold als F. Sielemann & Geschwister GmbH.

1929 
Joseph Wegener jun. wird stiller Teilhaber in der Baustoffhandlung Fritz Unkraut GmbH in Warburg, diese eröffnet eine Filiale in Bad Arolsen.

1945  
Die Firmengebäude an der Paderborner Bahnhofstraße werden am 27. März durch einen schweren Bombenangriff komplett zerstört.

1959 
Carl-Joseph Wegener übernimmt die Firma.

1962
Die Baustoffhandlung zieht von der Bahnhofstraße in die Kolberger Straße 14.

1975 
Eröffnung des neuen Geschäftsgebäudes an der Kolberger Straße. Hier finden die Sanitär- und Heizungsausstellung ihren Platz.

1983 
Mit der Übernahme der Firma Albert Rosenbach wird das Geschäftsfeld um den Bereich Stahl erweitert.

2002 
Der Neubau des Ausstellungszentrums an der Kolberger Straße ist abgeschlossen. Hier präsentieren sich die Fachbereiche Baustoffe, Heizung, Sanitär, Holz und Fliesen unter einem Dach.